Landeck

Früh übt sich, wer ein Meister werden will

Bei Coding4Kids in Landeck erhielten Schülerinnen und Schüler während der Sommerferien spannende Einblicke in die Welt des Programmierens.
Bei Coding4Kids in Landeck erhielten Schülerinnen und Schüler während der Sommerferien spannende Einblicke in die Welt des Programmierens.
© FACTOR / Carolin Doll

Das Erfolgsformat Coding4Kids fand bereits zum fünften Mal in der WK Landeck statt.

Vom 8. – 12. August 2022 liefen in den Räumlichkeiten der Wirtschaftskammer Landeck buchstäblich die Computer heiß. Unter dem Motto Coding4Kids erhielten Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren spannende Einblicke in die Welt des Programmierens.

Erfolgsgeschichte Coding4Kids

Coding4Kids ist eine ehrenamtliche Initiative, die in ganz Tirol kostenlose Programmierkurse für Schülerinnen und Schüler während der Sommerferien anbietet. In den vergangenen sechs Jahren besuchten mehr als 2.000 Kinder und Jugendliche die Workshops, um spielerisch die Grundlagen der Programmierung kennenzulernen. Die Wirtschaftskammer Tirol unterstützt Coding4Kids bereits seit dem Start des Projektes.

„Coding4Kids ist eine echte Tiroler Erfolgsgeschichte und wir freuen uns riesig über die tolle Unterstützung der Wirtschaftskammer, und dass wir auch heuer wieder so viele großartige und motivierte Kids in den Kursen in Landeck begleiten und betreuen durften“, meint Mario Eckmaier, Gründer von Coding4Kids.

Mario Eckmaier, Gründer von Coding4Kids
Mario Eckmaier, Gründer von Coding4Kids

Große Nachfrage

Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren war der Andrang auf die Kurse in der WK Landeck auch diesen Sommer wieder groß. 21 IT-Expertinnen und Experten von morgen nützten die Gelegenheit und entwickelten mit Hilfe von engagierten und fachkundigen Trainerinnen und Trainern ihr eigenes PC-Spiel. Variablen, Scripte, Wenn-Dann-Bedingungen, etc. – für Laien verwirrende Vokabeln, für die Teilnehmenden der Workshops wichtige Bestandteile ihres persönlichen Projektes.

Kreativen Ideen waren bei der Veranstaltung keine Grenzen gesetzt. Geschickt wurden Schwierigkeitsgrade, Hindernisse, Levels und Pausenfunktionen eingebaut. Mit viel Liebe zum Detail wurde an Farben, Formen, Layout und dem Sound getüftelt. Die kreierten Spiele bestachen mit jeder Menge Fantasie und fachlichem Know-how der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Michael Gitterle, Bezirksobmann Landeck
Michael Gitterle, Bezirksobmann Landeck

Sinnvolle Ferienbeschäftigung

Bei der Abschlussveranstaltung am Freitag wurden die Ergebnisse stolz präsentiert. Nicht nur die Kids zeigten sich begeistert von ihren Werken, sondern auch die Eltern waren sichtlich beeindruckt, was in einer Woche alles gelernt werden kann.

„Coding4Kids leistet einen wichtigen Beitrag zur digitalen Aufklärung und bietet zukünftigen digitalen Helden eine sinnvolle Ferienbeschäftigung. Es ist unsere Aufgabe, Impulse zu setzen und junge Menschen für die Digitalisierung zu begeistern. Vielleicht legen wir damit auch den Grundstein für die ein oder andere IT-Karriere im Bezirk Landeck“, zeigt sich WK-Bezirksobmann Michael Gitterle erfreut über die gelungene Initiative.

Weitere Informationen: Coding4Kids

Kategorie(n)