Tina Hötzendorfer von Rollin’Art
Tina Hötzendorfer von Rollin’Art
Alles Unternehmen

Rollin’Art: „Die kleinen Dinge zählen“

Tina Hötzendorfer hat nach einem schweren Snowboardunfall ihre Kreativität entdeckt.
© WK Tirol

Tina Hötzendorfer musste nach einem schweren Snowboardunfall ihr Leben komplett umkrempeln. Heute ist sie erfolgreiche Unternehmerin. Mit ihrer Rollin’Art Gallery will sie mit Kunst und Geschenkartikeln Freude bereiten.

Nach der Diagnose Querschnittslähmung musste sich Tina Hötzendorfer eine neue Lebensaufgabe suchen und hat diese schließlich auch gefunden. Sie hat ihre kreative Ader entdeckt und sich zurück ins Leben gekämpft. „Es war eine schlimme Zeit, ich habe Jahre gebraucht, um in diesem neuen Leben anzukommen“, sagt die junge Frau. Momente und Erfahrungen, die sie aus vielen Asien-Reisen vor dem Unfall mitgenommen hatte, halfen ihr: „Ich wollte nach vorne schauen und sehen, was ich machen kann.“ So entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Malerei. Mit der Gallery „Rollin‘Art“ hat sich die St. Johannerin einen Lebenstraum erfüllt.

Rollin‘Art Gallery

Dort stellt Tina Hötzendorfer ihre Bilder aus und verkauft Geschenkartikel, selbst designte Mode, fröhliche Accessoires und allerlei Zauberhaftes für zu Hause. „Jedes meiner Bilder ist einzigartig und hat seine ganz spezielle Bedeutung. Inspirieren lasse ich mich von der Natur, Reisen und vom Buddhismus. Meine Bilder sind bunt, strahlen Lebensfreude und Positivität aus.“ Immer wieder finden sich in ihren Werken Elefanten-Symbole. Die Faszination für diese großen Vierbeiner hat die Unterländerin bei einer Weltreise vor ihrem Unfall entdeckt. „In Nepal bin ich sogar mit Elefanten geschwommen, das war ein Erlebnis.“

Rollin'Art
Rollin’Art: „Die kleinen Dinge zählen“

Aus Rollin’Art ist mittlerweile ein Unternehmen gewachsen. Tina Hötzendorfer hat acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit denen sie in ihrer Zauberwerkstatt in der Speckbacherstraße so gut wie alles selbst produziert und die den gesamten Verkauf, Versand und die Fertigung abwickeln: „Wir leben die Philosophie von Glück, Freude und Positivität auch in unserem Unternehmen und legen viel Wert auf ein familiäres Betriebsklima. Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten und viele Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung und kreativen Entfaltung. Wir achten, wo es uns möglich ist, auf Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit. Unsere Textilien beispielsweise beziehen wir von einem umfassend zertifizierten Hersteller, der nachaltig und fair produziert und ausschließlich mit Bio-Baumwolle und recycelten Materialien arbeitet.“

Arbeitsabläufe

Die Zeichnungen für Rollin’Art kommen von der Künstlerin, dann werden diese digitalisiert und kommen auf die unterschiedlichsten Geschenk- und Modeartikel. Es werden Fotos gemacht, der Online-Shop muss gepflegt werden, die Bestellungen verpackt und versendet. Derzeit bietet die Unternehmerin rund 480 Produkte online an, die weltweit verschickt werden. „Ich bin besonders stolz darauf, dass wir mittlerweile einen sehr großen Kundenstamm haben und das Feedback und die Wertschätzung unserer Arbeit unglaublich groß und positiv ist“, so die Jungunternehmerin.

In der Rollin'Art Gallery in St. Johann gibt es Geschenk- und Modeartikel, die Freude bereiten.
© WK Tirol
Im Sortiment befinden sich mehr als 480 verschiedene Produkte.
© WK Tirol

„Durch unser Know-how und meine Kreativität sind wir auch perfekte Partner für Firmen und Unternehmen, die sich exklusive Artikel oder Kooperationen wünschen.“ Zudem hält die Unternehmerin Vorträge über ihr Leben und Themen wie „Resilienz“, „Achtsamkeit“ und „Dankbarkeit“. „Jeder hat sein Packerl zu tragen, und es kommt darauf an, wie man damit lebt. Es gibt in allem Negativen auch viel Positives. Diese Botschaft möchte ich vermitteln.“

Zukunft

Die St. Johannerin möchte künftig gerne noch ihr Rollin’Art-Sortiment ausbauen, neue Designs kreieren und vielleicht geht sich irgendwann noch eine Zweigstelle im Süden aus.

Weitere Informationen: www.rollinart.at