Symbolbild Himmel
Symbolbild Himmel
Alles Unternehmen

Kreativität zwischen Himmel und Alltag

© ParinPIX - adobe.stock.com

„himmel“ – das ist nicht nur die Atmosphäre, das All und alles, was irgendwie „oben“ ist. Es ist auch ein „Studio für Design und Kommunikation“. Das sind Kurt Höretzeder und Thomas Schrott.

Kurt Höretzeder und Thomas Schrott, zwei Designer, Spezialisten für Corporate Design und kreative Köpfe haben unter anderem der bekannten Marke Tirol einen neuen Schliff verpasst haben. Die gemeinsame Reise von Kurt Höretz-eder und Thomas Schrott begann im Jahr 2018. Das Designstudio mit zwei Standorten in Scheffau am Wilden Kaiser und Innsbruck entstand aus der Fusion ihrer beiden vorherigen Unternehmen. „Unser Name ist dabei Inspirationsquelle und Programm zu gleich: Der Himmel hat seit jeher die Menschen beflügelt, seltsame Fragen zu stellen und unerwartete Antworten zu finden.“

Fokus

Die Arbeitsschwerpunkte sind breit gefächert: von Corporate Design und Markenführung, Web- und Social Media-Design sowie Fotografie über Packaging, Editorial bis hin zu Buch- und Ausstellungsgestaltung. Kunden sind vorwiegend mittelständische Unternehmen in Österreich, Deutschland und Südtirol: „Egal, ob groß oder klein: Wesentlich ist stets der Wunsch, gute, anspruchsvolle Ideen mit hoher Designqualität und Kommunikation zu verbinden“, erklärt Kurt Höretzeder. Der gebürtige Oberösterreicher gründete und leitete übrigens bis 2019 das mittlerweile in Tirols Designszene und weit darüber hinaus bestens bekannte Designforum Tirol namens „WEI SRAUM“ in Innsbruck.

Kurt Höretzeder
Kurt Höretzeder

Hand- und Kopfarbeit

„Kreativität liegt irgendwo zwischen Himmel und Alltag verborgen. Ideen entstehen genau in diesem Zwischenbereich, im Aufeinandertreffen von freien Gedanken und den realen Erfahrungen des alltäglichen Lebens. Und sie sind das Ergebnis freundschaftlicher, wertschätzender Beziehungen zwischen uns und den Kundinnen und Kunden“, beschreibt Thomas Schrott die Grundlagen für ihre Arbeit als Gestalter. Und so entsteht im Designstudio alles in liebevoller Hand- und Kopfarbeit. „In gewissem Sinn betreiben wir Unternehmensberatung mit Gestaltung und Design“, erklärt Schrott.

„Bei uns wird alles auf den Kunden zugeschnitten und da fangen wir immer bei null an. Egal in welcher Größenordnung das Unternehmen ist. Neben den, großen Gedanken sind gerade die kleinen Details wichtig. Bei uns sind nicht nur die Titelseite und die ersten Seiten eines Katalogs schön gestaltet, sondern die Designqualität zieht sich durch bis zur letzten Seite“, sagt dazu Kurt Höretz-eder und ergänzt: „Im Mittelpunkt stehen dabei zeitgemäße Ausdrucksformen, die ganz aus der Grafik, der Sprache und der Bildgestaltung entwickelt werden: Linien, Farben, einfache elementare Formen, kein überflüssiges Dekor, wenige, dafür gute Bilder, ausgewählte Materialien, interessante Texte und – ganz wichtig – ihre visuelle Übersetzung in hervorragende Typografie“.

CD-Redesign für die bekannte Tirol-Marke.
© himmel. Studio für Design und Kommunikation
Etikettendesign Zillertal Bier.
© himmel. Studio für Design und Kommunikation

Experimentierfreude

Unter dem Motto „Tirol verändert sich“ hat „himmel“ gerade die bekannte Tirol-Marke neugestaltet und positioniert. „Die Vorgabe war die Transformation der Tourismusmarke hin zur Standortmarke“, so die beiden Geschäftsführer. „Gutes Grafikdesign und gute Kommunikation entstehen nur, wenn man sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzt. Gerade das zeichnet uns aus.“

Belangloses Marketing und oberflächliche Kreativität will man tunlichst vermeiden: „Wir bieten immer eine grafisch saubere Lösung. Und manchmal können wir wirklich spannende, ungewöhnliche Ansätze realisieren – wenn uns die Kunden lassen. Manchmal würden wir uns dabei etwas mehr Mut wünschen, mehr Freiräume zum Experimentieren“, schmunzelt Thomas Schrott, der aus der Fotografie kommt und vieles mit einem künstlerischen Impuls angeht.

„Wir denken natürlich auch gerne strategisch und strukturiert, dann und wann sogar in Richtung Marketing. Aber visuelle Kommunikation, so wie wir sie mögen, begleitet Menschen auf angenehme und inspirierende Weise auf ihrem Weg durch das Leben, ist also manchmal weit weg von dem, was man gemeinhin mit ,Werbung‘ verbindet“, so Kurt Höretzeder. Kommunikation soll durch tatsächliche Qualitäten und durch gute Argumente überzeugen. Individuelle und regionale Bezüge sind dabei wichtig, weil die besonderen Geschichten von Menschen und Landstrichen, Unternehmen und Produkten auch heute noch von Bedeutung sind – trotz aller sogenannter „Globalisierung“.

Thomas Schrott
Thomas Schrott

Kreative Zukunft

Für die Zukunft wünschen sich Höretzeder und Schrott ab und an mehr Wertschätzung gegenüber der Kreativbranche. Und ein beständiges Team: „Gute Mitarbeiter zu finden, ist auch in der Kreativ- und Designbranche ein schwieriges Unterfangen“, so die Unternehmenschefs. „Wer bei uns arbeitet, muss bereit sein zum Lernen und zur Arbeit im Team, und das dauert zwei bis drei Jahre, bis sich das einspielt. Und erst danach wird es eigentlich richtig gut in der täglichen Zusammenarbeit. Viele junge Designer geben sich diese Zeit heute nicht mehr.“

Und was die Situation dabei auch nicht einfacher macht: „In Tirol wird zu wenig in kreative Bildung investiert. Und deshalb verwundert es auch nicht, dass man dann später von Kreativität und Ideenfindung oft nur ein eher oberflächliches Bild hat. Aber gute Ideen und neue Ansätze in Design und Kommunikation sind viel Arbeit. Sie sind die Folge einer gelungenen Verbindung aus Hand- und Denkwerk, erfordern Unbekümmertheit ebenso wie strukturiertes Handeln. Das ist alles andere als trivial. Genau da müsste ein Umdenken passieren. Kreativität ist der eigentliche Schlüssel zur Zukunft“, bringen Thomas Schrott und Kurt Höretzeder ihre Sicht der Dinge nachdrücklich auf den Punkt.

Weitere Informationen: himmel.co.at

Kategorie(n)