Innovation Award Kitzbühel 2022: Peter Seiwald (WK-Bezirksobmann), Lorena Unterrader und Laura Schmidel (the barefood way GmbH - 2. Platz), Florian Fuchs und Florian Entleitner (Lambda Wärmepumpen GmbH - 1. Platz), Alexander Hechenberger (Addion GmbH - 3. Platz), Landesrat Anton Mattle, Andreas Holaus (Inovationsmanager) (v.l.).
Innovation Award Kitzbühel 2022: Peter Seiwald (WK-Bezirksobmann), Lorena Unterrader und Laura Schmidel (the barefood way GmbH - 2. Platz), Florian Fuchs und Florian Entleitner (Lambda Wärmepumpen GmbH - 1. Platz), Alexander Hechenberger (Addion GmbH - 3. Platz), Landesrat Anton Mattle, Andreas Holaus (Inovationsmanager) (v.l.).
Kitzbühel

Innovation Award Bezirk Kitzbühel 2022

WK-Bezirksobmann Peter Seiwald, Lorena Unterrader und Laura Schmidel (the barefood way GmbH), Florian Fuchs und Florian Entleitner (Lambda Wärmepumpen GmbH), Alexander Hechenberger (Addion GmbH), Landesrat Anton Mattle, Andreas Holaus (Inovationsmanager) (v.l.).
Peter Seiwald (WK-Bezirksobmann), Lorena Unterrader und Laura Schmidel (the barefood way GmbH), Florian Fuchs und Florian Entleitner (Lambda Wärmepumpen GmbH), Alexander Hechenberger (Addion GmbH), Landesrat Anton Mattle, Andreas Holaus (Inovationsmanager) (v.l.).
© Nick Rieder

Innovative Gründer und Start-ups aus dem Bezirk Kitzbühel wurden vor Kurzem mit dem Innovation Award Kitzbühel 2022 ausgezeichnet.

„Wir haben sehr viele innovative Betriebe und auch ,Hidden Champions‘ in unserem Bezirk, die Zukunftsweisendes leisten und oft unbekannt sind“, erklärt Bezirksobmann Peter Seiwald. Die WK-Bezirksstelle Kitzbühel hat deshalb gemeinsam mit dem Innovationsnetzwerk den „Innovation Award Bezirk Kitzbühel“ ins Leben, um diese Betriebe vor den Vorhang zu holen und auszuzeichnen.

„Es wurden großartige Innovationen eingereicht und wir freuen uns über eine rege Teilnahme bei der ersten Auflage des Awards“, so Seiwald. Der Innovation Award zeigt auf, welches Potenzial in den Unternehmen im Bezirk Kitzbühel steckt und welchen wirtschaftlichen Mehrwert diese innovativen Vorreiter für den Wirtschaftsstandort leisten. Anfang April fand die Prämierung der Siegerinnen und Sieger im neuen Gründer- und Start-up-Center START.N in Kitzbühel statt.

1. Platz Innovation Award Bezirk Kitzbühel 2022

LAMBDA Wärmepumpen GmbH, www.lambda-wp.at, Florian Entleitner und Florian Fuchs

Projekt: Entwicklung der energieeffizientesten Luft-Wärmepumpe am Markt

Sieger des Innovation Award Bezirk Kitzbühel 2022 ist die LAMBDA Wärmepumpen GmbH. Mit ihren EUREKA-Wärmepumpen hat das junge Start-up aus Brixen im Thale die aktuell effizienteste Luft-Wärmepumpe am Markt entwickelt und vertreibt diese bereits quer über Europa. Besonders hervorzuheben ist die Entwicklungsleistung der Jungunternehmer Florian Entleitner und Florian Fuchs, die mit neuen wissenschaftsbasierten Ansätzen und Durchhaltevermögen den Markt der Wärmepumpen revolutionieren. Sie leisten hierbei einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. In den nächsten Jahren wird ein Großteil der bestehenden Öl- und Gasheizungen ausgetauscht. Die Wärmepumpen von LAMBDA sind hierfür eine ökologisch sinnvolle Lösung um Bestandsgebäude aber auch Neubauten energieeffizient und ressourcenschonend zu beheizen.

2. Platz

the barefood way GmbH, www.thebarefoodway.com, Lorena Unterrader und Laura Schmidel

Projekt: Gesunde Snacks von the barefood way

Die Snacks von „the barefood way“ sind biologisch zertifiziert, frei von Zusatzstoffen, ohne raffinierten Zucker und vegan. Erst Anfang 2020 wurde der erste Riegel auf den Markt gebracht und diese sind bereits im Sortiment von großen Supermarktketten, beispielsweise bei Spar, erhältlich. Das zeugt von einer starken unternehmerischen Leistung und die selbst entwickelten Snacks treffen den Zahn der Zeit des zuckerreduzierten Konsums.

3. Platz

Addion GmbH, www.addion.at, Alexander Hechenberger

Projekt: „Artificial Eyes“ produziert mittels 3D Druck

Der 3D-Druck beeinflusst aktuell viele Branchen und bringt ganz neue Möglichkeiten der Gestaltung und Fertigung von Produkten mit sich. Die Addion GmbH hat sich ganz dieser neuen Technologie verschrieben und konnte sich als einer der Vorreiter im medizinischen 3D-Druck in Österreich etablieren. Mit ihren 3D-gedruckten „Artificial Eyes“ (künstlichen Augen) entwickeln und vertreiben das junge Unternehmen ein innovatives Produkt für das Testen von Medizinprodukten und die Operationsschulung von Ärzten.

Des Weiteren haben folgende Unternehmen innovative Projekte eingereicht:

– Alpin11 New Media GmbH, David Höck
Projekt: CommerceCloud – API-driven E-Commerce für den innovativen Mittelstand

– Caroline Felder, Shirin Hornecker, Elisabeth Obermoser
Projekt: let´sGOGLAS, Mehrweg-Pfandsystem mit Glasbehältern

– DerSpengler & DerGlaser Martin Margreiter GmbH, Martin und Alexander Margreiter
Projekt: Digitalisierung der Bestandsaufnahme und Dokumentation von Dachflächen mit Drohnen

– HOLZTEC Bernhard Wörter GmbH, Bernhard Wörter
Projekt: Digitales Bauaufmaß mittels Vermessungsgerät und Photogrammmetrie

– HOUSEBOOK GmbH, Christian Schniersmeyer
Projekt: HOUSEBOOK – Digitale Bau- und Immobiliendokumentation

– LR Laser Raum OG, Andreas Bombek und Christian Eder
Projekt: Gelasertes Bild auf Aluminium

– Lynx Cosmetics e.U., Ellina Hornberger
Projekt: Natürliches Schmerzgel mit Hanfextrakt

– zua Woog – Unverpackt-Laden, Ronja und Birgit Strobl
Projekt: zua Woog – Unverpackt-Laden

– Unsere Kiste, Elisabeth Obermoser
Projekt: Hofladen „mal anders“

Kategorie(n)