Symbolbild Demenz
Symbolbild Demenz
Perspektiven

Umgang mit der Vergesslichkeit

Im Umgang mit Menschen mit zunehmender Vergesslichkeit sind Sensibilität, Flexiblität sowie Wissen über das Krankheitsbild selbst gefragt. Das WIFI bietet verschiedene Kurse dazu an.
Im Umgang mit Menschen mit zunehmender Vergesslichkeit sind Sensibilität, Flexiblität sowie Wissen über das Krankheitsbild selbst gefragt. Das WIFI bietet verschiedene Kurse dazu an.
© freshidea - stock.adobe.com

Eine Demenzerkrankung stellt nicht nur für Betroffene vor Herausforderungen, sondern auch Menschen in deren Umgebung. Das WIFI Tirol bietet für diesen Bereich verschiedene Lehrgänge an.

INTERVIEW

Diese Kurse sind nicht nur für pflegende Angehörige oder Pflegekräfte geeignet, sondern auch für Unternehmen bzw. Menschen, die aufgrund ihres Berufes mit betroffenen Personen in Kontakt treten. Jeder Workshop setzt eigene Schwerpunkte und kann somit den Teilnehmenden gezielte Methoden und Kompetenzen vermitteln.

Anfang des Jahres wurde das Projekt „wohn.bar“ in Innsbruck, vom Verein „JunA Moment Abenteuer Demenz“ ins Leben gerufen. Ziel hierbei ist, das Leben im eigenen Zuhause für Menschen mit Vergesslichkeit übersichtlicher, sicherer und strukturierter werden zu lassen.

wirtschaft.tirol hat mit der Gründerin dieses Projekts Tatjana Pospisil gesprochen. Sie setzt sich für barrierefreies Wohnen ein und gibt dieses Wissen in ihren Kursen am WIFI Tirol weiter:

wirtschaft.tirol: Wie ist das Projekt „wohn.bar“ entstanden?

Tatjana Pospisil: Im Rahmen einer Rikscha Einschulung bei Longleif in Garmisch-Partenkirchen wurden wir auf deren Musterwohnung aufmerksam. Nach intensivem Austausch mit Projektleiter Markus Heberle hat die Idee rund um eine Tiroler Wohnberatung mit Fokus auf Menschen mit Demenz und deren Familien immer mehr Gestalt angenommen. Nachdem wir im Rahmen eines Open Calls der IIG die Möglichkeit zur Nutzung von Gemeinschaftsräumlichkeiten im neu entstehenden Campagne Areal erhalten haben, durfte das Projekt wohn.bar endgültig Fahrt aufnehmen.

Was ist das besondere an den Musterwohnungen, insbesondere für Menschen mit Demenz?

Längstmöglich selbstständig und selbstbestimmend im eigenen Zuhause zu wohnen – dabei zu unterstützen, das soll der Fokus von wohn.bar sein. Es wird hierbei nicht nur ein Überblick über mögliche bauliche Anpassungen gegeben, sondern vor allem auch der Mehrwert einer unterstützenden farblichen Gestaltung von Wänden, Böden, Mobiliar unterstrichen. Auch der Einsatz von AALs (technischen Hilfsmitteln), Sitzerhöhungen und 2-Sinne-System wird theoretisch erklärt und praktisch präsentiert. Eine entsprechende Schulungsmöglichkeit im Umgang mit Menschen mit Demenz – vor allem im Setting von Umbau und Gestaltung in der eigenen Wohnung – wird in Zusammenarbeit mit dem WIFI Tirol angeboten.

Partnerunternehmen gesucht

Die Ausstattung der Musterwohnungen, sowie die Zurverfügungstellung verschiedenster Materialien, Leistungen und Produkte werden durch regionale Kooperationspartner sowie auch von der Wirtschaftskammer Tirol ermöglicht. Es werden noch Partnerunternehmen für das Projekt gesucht, die zukünftig als Ansprechpartner für die speziellen Bedürfnisse dieser Menschen und deren Angehörige gelistet werden sollen.

Mehr Informationen und Ausbildungsangebote des WIFI Tirol rund um das Thema Demenz unter: tirol.wifi.at/demenz

Nähere Informationen zum Projekt „wohn.bar“

Kategorie(n)