WK-Präsident Christoph Walser, Obmann der Tiroler Kinos Alexander Wurzenrainer und WK-Fachgruppengeschäftsführer Fabian Kathrein (v.l.) überreichten Lukas Zass (2.v.l.) den Ö3-Kinopass.
Aktuelles

Ö3-Kinopass: Lukas Zass ist der glückliche Gewinner

WK-Präsident Christoph Walser, Obmann der Tiroler Kinos Alexander Wurzenrainer und WK-Fachgruppengeschäftsführer Fabian Kathrein (v.l.) überreichten Lukas Zass (2.v.l.) den Ö3-Kinopass.
© WK Tirol

Ein Traum für alle Kinofans. Der Ö3-Kinopass ermöglicht Lukas Zass ein Jahr lang gratis Kinovergnügen egal in welchem österreichischen Kino, egal wie oft – und jeweils inklusive einer Begleitperson.

Die Kinobetriebe starteten mit einer besonderen Kampagne in den heißen Kinoherbst. Die Wirtschaftskammern Österreichs koordiniert durch den Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe riefen eine österreichweite Aktion von und für die österreichischen Kinos ins Leben, die es so noch nie gegeben hat. Bei einem Gewinnspiel, welches zwischen 13. und 16. September im Ö3-Radioprogramm über die Bühne ging, wurden insgesamt neun Kinopässe verlost – jeweils einer pro Bundesland. Der Kinopass berechtigt die glücklichen Gewinner ein ganzes Jahr lang zum kostenlosen Kinobesuch.

„Wir haben uns überlegt, wie wir unsere Kinobetriebe bestmöglich unterstützen und das Filmvergnügen wieder in den Fokus rücken können. Gemeinsam mit der AKM und dem Radiosender Ö3 konnten wir das Gewinnspiel realisieren“, erklärt Alexander Wurzenrainer, Sprecher der Tiroler Lichtspieltheater. Das Los hat schlussendlich entschieden und in Tirol hat’s genau den Richtigen erwischt. „Ich bin bisher schon sehr oft ins Kino gegangen, aber mit dem Ö3-Kinopass werde ich im kommenden Jahr bestimmt fast täglich dort sein. Nächste Woche starte ich gleich mit der Krimikomödie Kaiserschmarrndrama“, freut sich Lukas Zass aus Kirdorf in Tirol.

Die Auswirkungen der Corona-Krise sind für die heimische Kinowirtschaft immer noch spürbar. Die Kontrollen der 3-G-Nachweise führen teilweise weiterhin zu längeren Warteschlangen. Doch Wurzenrainer ist zuversichtlich: „Die aktuellen Besucherzahlen der vergangenen Wochen haben bewiesen, dass das Erlebnis ,Kino‘ nach wie vor begeistert und die Nachfrage dementsprechend groß ist. Die Kinos wurden schon oft tot gesagt, aber wir lassen uns nicht unterkriegen.“