Die Augenoptik-Ausbildung am WIFI Tirol orientiert sich stark an der Praxis und am Bedarf der heimischen Unternehmen.
Perspektiven

„Schaug her“ – Augenoptik-Ausbildung am WIFI

Die Augenoptik-Ausbildung am WIFI Tirol orientiert sich stark an der Praxis und am Bedarf der heimischen Unternehmen.
© WIFI Tirol/Stephan Elsler

Als Antwort auf die Herausforderungen der Branche hat das WIFI Tirol ein Gesamtkonzept für die Ausbildung in der Augenoptik entwickelt, das Weiterbildung auf verschiedenen Niveaus ermöglicht.

Die Augenoptik bietet ohne Zweifel ein Berufsfeld mit Zukunft, welches sich auch in Krisenzeiten bewährt hat. Durch die steigende Lebenserwartung, Computerarbeit und andere digitale Medien werden Optikerinnen und Optiker auch in Zukunft gefragt sein. Trotzdem herrscht in diesem Beruf ein Fachkräftemangel, den das WIFI Tirol gemeinsam mit den Unternehmen bewältigen will. Ziel ist es, bestehende Fachkräfte in der Branche zu fördern und den Beruf für junge Leute wieder attraktiver zu gestalten. Doch nicht nur der Fachkräftemangel ist präsent, auch weitere Herausforderungen stellen sich in der Branche: Die zunehmende Digitalisierung und der wachsende Onlinemarkt als Mitbewerber machen auch vor der Augenoptik keinen Halt.

Ein Blick in die Zukunft

Als Konsequenz dieser genannten Herausforderungen, hat sich das WIFI Tirol folgende Fragen zur Perspektive der Branche gestellt: Wo steht die Branche in zehn Jahren? Wie kann der Berufsstand für junge Leute attraktiver gestaltet werden? Kann man den Lehrplan besser an die Bedürfnisse im Markt anpassen? Wie können die theoretischen Teile der Ausbildung in praktische umgewandelt werden?

Als Antwort wurde auf Basis des Modells des berufspraktischen Bildungsweges ein Gesamtkonzept für die Ausbildung in der Augenoptikbranche entwickelt, das auf jedem fachlichen Niveau eine Weiterbildung ermöglicht und für die Branche und ihre zukünftigen Herausforderungen einen Mehrwert schaffen wird.

Die Kompetenzerhöhung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördert den Kauf in den Geschäften und macht Klein- und Mittelbetriebe wettbewerbsfähig gegenüber Onlineanbietern. Sie orientiert sich an der Praxis und dem Bedarf der Unternehmen.

Zweiter Bildungsweg

Das WIFI Tirol bietet mit der Fachausbildung Augenoptik eine Augenoptiker Ausbildung auf dem zweiten Bildungsweg an. Die duale Fachausbildung Augenoptik vermittelt in 20 Monaten umfassend und praxisnah das Augenoptiker Handwerk. Das bedeutet, dass die Teilnehmenden parallel zu ihrer Ausbildung am WIFI in einem Ausbildungsbetrieb arbeiten. Die Ausbildung richtet sich einerseits an Interessenten, die bereits eine Berufsausbildung absolviert haben und die sich beruflich neu orientieren möchten und andererseits speziell an Augenoptik-Betriebe, die eine hochwertige und zugleich zeit- und kosteneffiziente Ausbildungsmöglichkeit für ihre künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen. Die Ausbildung schließt mit der Lehrabschlussprüfung Augenoptik ab.

Kompetenzerweiterung als USP

Aufbauend auf die Fachausbildung mit der Lehrabschlussprüfung bietet das WIFI als Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Gesellenniveau einen Diplomlehrgang in fünf Modulen an, die auch einzeln gebucht werden können: Der Refraktionskurs (Umgang und Aufbau verschiedenster optometrischer Instrumente, Bedürfnisanalyse, Brillenglasbestimmung), die Kontaktlinsenassistenz (Indikationen und Kontraindikationen für Kontaktlinsen, Geräte und Instrumente zur Kontaktlinsenanpassung, Spaltlampentechnik), der Umgang mit der Brille (Fassungstechnologie, Klebetechniken, Sonderreparaturen), die Brillenglastechnologie (Neue Kunststofftechnologien, Fertigungsprozesse, Behandlung von Sonderfällen aus der Praxis) und der Verkauf in der Augenoptik (Fachliche Kompetenz im Verkauf richtig einsetzen, Alleinstellungsmerkmale, Verkaufsabschluss, Prozessmanagement, Marketing).

Die berufspraktische Kompetenzerweiterung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stärkt den USP eines Unternehmens und ist ein Zwischenschritt zur Meisterprüfung, da Teile auf die Meisterausbildung am WIFI angerechnet werden können. Die Module können einzeln gebucht werden und schließen bei Besuch aller Module mit einem Diplomzeugnis für Augenoptik ab. Damit haben die Teilnehmenden bereits einen entscheidenden Schritt zum Meister geschafft!

Auf direktem Weg zur Meisterprüfung

Wer sich als Augenoptikerin bzw. Augenoptiker selbstständig machen will, muss die fachliche Qualifikation mit der Meisterprüfung nachweisen. Der berufsbegleitende Meisterkurs ist die optimale Vorbereitung auf die fachlichen Module der Meisterprüfung Augenoptik. Die Inhalte werden von erfahrenen Trainerinnen und Trainern aus der Praxis vermittelt. Neben theoretischem Unterricht (ein Drittel der Lehreinheiten finden online statt) stehen umfangreiche Praxis-Übungen im Refraktionsraum und der Werkstatt auf dem Programm. Der Kurs besteht aus 16 Blöcken, die in einem Zeitraum von vier Semestern unterrichtet werden. Hinzu kommen fünf Intensivwochen. Zwischen den einzelnen Blöcken sind jeweils drei Wochen Pause, in denen das Gelernte vertieft werden kann.

Befähigung zum Kontaktlinsenoptiker

Die berufsbegleitende Meisterausbildung kann entweder einzeln oder in Kombination mit dem Befähigungskurs Kontaktlinsenoptik (ein Semester) gebucht werden. In diesem lernen die Teilnehmenden wiederum alle notwendigen Fähigkeiten zur richtigen Kontaktlinsenanpassung sowie Kontaktlinsenhandhabung. Eine optimale Vorbereitung für die Versorgung der Kunden sowie auch die anstehende Befähigungsprüfung.

Finanzielles „Zuckerl“

Engagierte Auszubildende, welche die Meisterausbildung und den Befähigungskurs Kontaktlinsenoptik in Angriff nehmen wollen, werden finanziell belohnt. Bei einer Kombinationsbuchung reduziert sich der Preis der Meisterausbildung von 14.500 Euro auf 12.000 Euro. Der Befähigungskurs für Kontaktlinsenoptik ist mit 30 Prozent + 20 Prozent vom Land Tirol Update gefördert. Hierfür können die Teilnehmenden eine Maximalförderung von derzeit 3.500 Euro bei Beginn des Befähigungskurses beantragen.

Mehr Infos unter tirol.wifi.at/optik

Ausbildungen am WIFI Tirol

Fachausbildung Augenoptik
Start 27.09.2021 – 21.04.2023

Meisterkurs Augenoptik
Start: 20.09.2021 – 24.06.2023

Befähigungskurs Kontaktlinsenoptik
Start: 02.12.2021 – 09.07.2022

Refraktionskurs
Start: 14.03.2022 – 20.07.2022

Mehr Infos unter tirol.wifi.at/optik

Weitere Informationen
Weitere Informationen

Kategorie(n)