Die Lehrlinge waren begeistert von der diesjährigen IT-Sommerakademie am WIFI Tirol.
Aktuelles

IT-Sommerakademie: Coaching und Teamwork

Die Lehrlinge waren begeistert von der diesjährigen IT-Sommerakademie am WIFI Tirol.
© Die Fotografen

Zum 7. Mal fand die IT-Sommerakademie für Lehrlinge am WIFI statt. Im Rahmen des Workshops setzten die Jugendlichen in Teams komplexe IT-Projekte um und wetteiferten um den begehrten Wanderpokal.

Vergangenen Freitag präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen IT-Sommerakademie ihre Projekte im WIFI Event, dem Veranstaltungssaal des WIFI Tirol. Sybille Regensberger, Fachgruppen-Obfrau der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie, dankte zu Beginn den teilnehmenden Lehrlingen und ihren Lehrbetrieben.

„Unsere Betriebe können umso beruhigter in die Zukunft schauen, je besser ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgebildet sind. In der IT-Sommerakademie erwerben die Teilnehmenden Kenntnisse und Fähigkeiten, welche die Ausbildung in Berufsschule und Betrieb ergänzen und abrunden. Davon profitieren Unternehmen und Lehrlinge gleichermaßen – eine echte Win-win-Situation“, erläutert Regensberger. Sie zeigte sich von den Leistungen, welche die teilnehmenden Lehrlinge erbracht haben, höchst beeindruckt.

Netzwerktechnik und Data Science

Klaus Knitel und Fabian Kainz, die beiden Trainer der IT-Sommerakademie, gaben anschließend einen Überblick der Inhalte, welche in der diesjährigen Akademie vermittelt wurden. Modul 1 beschäftigte sich mit Netzwerk- und Systemtechnik. Zum Abschluss des Lehrgangs musste ein komplexes Netzwerk in einer virtualisierten Umgebung aufgebaut werden. „Ich war überrascht, wie professionell die Lehrgangsteilnehmer an die Aufgabe herangegangen sind“, zeigte sich Knitel angetan, „das Niveau entspricht durchaus dem, was man von erfahrenen, kompetenten IT-Fachleuten erwartet.“

Modul 2, unterrichtet von Fabian Kainz, umfasste Machine Learning, künstliche Intelligenz sowie Data Science. „Obwohl dies Bereiche sind, mit denen die Lehrlinge bislang eher wenig Berührung hatten, arbeiteten sie sich ausgesprochen schnell in die Materie ein“, war Kainz voll des Lobes für die Teilnehmer.

Lisa Noggler (Teamleitung Lehrlingsakademie kufgem) und Fachgruppen-Obfrau Sybille Regensberger (r.) gratulierten Jeremias Stotter zum heiß begehrten Wanderpokal.
Lisa Noggler (Teamleitung Lehrlingsakademie kufgem) und Fachgruppen-Obfrau Sybille Regensberger (r.) gratulierten Jeremias Stotter zum heiß begehrten Wanderpokal.
© Die Fotografen

Hohes fachliches Niveau

Den Wanderpokal als Lehrgangsbester konnte sich heuer Jeremias Stotter sichern, Lehrling bei der Kufgem GmbH. In weniger als einer Stunde richtete er das geforderte Computer-Netzwerk ein und übererfüllte sogar die Anforderungen der Lehrgangsleiter. „Das Niveau aller Teilnehmenden war außerordentlich hoch, Herr Stotter hat dem noch die Krone aufgesetzt“, freuten sich die Lehrgangsleiter. Im Anschluss an den offiziellen Teil lud die Fachgruppe UBIT Lehrlinge und Vertreter der Lehrbetriebe zu einem gemütlichen Ausklang ein.

Die IT-Sommerakademie

Die IT-Sommerakademie ist eine Initiative der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) der Tiroler Wirtschaftskammer in Kooperation mit dem WIFI Tirol. Lehrlinge der Informatik und der IT-Technik vertiefen in den zweiwöchigen Workshops, die jeweils im Sommer stattfinden, ihre IT-Kenntnisse. Im Mittelpunkt stehen dabei Inhalte, welche in Berufsschule und Betrieb nicht in die Tiefe behandelt werden können.

„Die neu konzipierte IT Sommerakademie soll die Lehrlinge während ihrer gesamten Lehrzeit begleiten. Pro Sommer können diese jeweils zwei Module absolvieren.“, erläutert WIFI-Bildungsmanagerin Patricia Hueber. Die Akademie bietet eine Mischung aus fachlichen Inputs, Coaching, selbständiger Leistung sowie Teamwork. Diese Mischung ermöglicht Lehrlingen sich auf verschiedenen Ebenen weiterzuentwickeln.

Weitere Bilder und Eindrücke der IT-Sommerakademie

Weitere Informationen: IT-Sommerakademie für Lehrlinge

Kategorie(n)