Neo-Kommerzialrat Peter Pfeifer (r.) mit Lebensgefährtin Christine Krill und den Gratulanten WK-Präsident Christoph Walser (l.) und Spartenobmann Franz Jirka.
Neo-Kommerzialrat Peter Pfeifer (r.) mit Lebensgefährtin Christine Krill und den Gratulanten WK-Präsident Christoph Walser (l.) und Spartenobmann Franz Jirka.
Aktuelles

Kommerzialrat für Gärtner-Meister Pfeifer

Neo-Kommerzialrat Peter Pfeifer (r.) mit Lebensgefährtin Christine Krill und den Gratulanten WK-Präsident Christoph Walser (l.) und Spartenobmann Franz Jirka.
© WK Tirol/Die Fotografen

Hohe Auszeichnung für den Unternehmer Peter Pfeifer, der nicht nur Pflanzen, sondern auch Kooperationen gedeihen lässt.

Peter Pfeifer ist Gärtnermeister mit Leib und Seele. Neben der Produktion von Zierpflanzen ist sein Betrieb in Innsbruck vor allem für seine Arbeiten auf den Friedhöfen bekannt und angesehen. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist er für die Pflege von mehr als 2.000 Gräber verantwortlich, was ihn zum führenden Friedhofsgärtner der Landeshauptstadt macht.

Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit setzt sich Pfeifer auch seit vielen Jahren als Interessenvertreter für die Belange seines Berufsstandes ein – und zwar gleich doppelt: Zum einen als Obmann der Gärtner in der Tiroler Landwirtschaftskammer und als Landesinnungsmeister der Gärtner und Floristen in der Tiroler Wirtschaftskammer.

Pfeifer nutzt Synergien optimal

In Anerkennung seiner außergewöhnlichen Leistungen und Verdienste wurde Peter Pfeifer kürzlich vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Kommerzialrat“ verliehen. Diese hohe Auszeichnung wird jährlich nur einer Handvoll Tiroler Unternehmerinnen und Unternehmer zuteil.

Bei der Verleihung der Urkunde am Dienstag in der Tiroler Wirtschaftskammer betonte WK-Präsident Christoph Walser: „Das Miteinander und die Kooperation nehmen für Peter Pfeifer stets einen hohen Stellenwert ein. Deshalb gelingt es ihm in seiner Doppelfunktion in der Wirtschaftskammer und der Landwirtschaftskammer auch so hervorragend, potenzielle Interessenkonflikte zu erkennen, zwischen den beiden Kammern beziehungsweise den Berufsgruppen zu vermitteln und so Synergien optimal zu nutzen.“

Engagement im Bereich Aus- und Weiterbildung

Und auch der Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk, Franz Jirka, gratulierte dem frischgebackenen Kommerzialrat und hob explizit dessen Einsatz für die Lehre hervor: „Peter hat über die Jahre mehr als 60 Lehrlinge in seinem Unternehmen ausgebildet. Das unterstreicht eindrucksvoll sein Engagement im Bereich der Aus- und Weiterbildung bzw. seinen Fokus auf die Zukunft der grünen Branche. Das ist enorm wichtig, denn gute Facharbeiter sind unbedingt notwendig, um zukünftige Herausforderungen bewältigen zu können.“