Norbert Waldnig, Leiter der WIFI-Sommelierschule, unterrichtete die angehenden Sommeliers online.
Perspektiven

Digitales Lernen auf Erfolgskurs

Norbert Waldnig, Leiter der WIFI-Sommelierschule, unterrichtete die angehenden Sommeliers online.
© WIFI Tirol/Bloch

Das WIFI Tirol ist im Corona-Jahr 2020 zum führenden Bildungsinstitut für digitales Lernen geworden. Online-Learning wird laufend weiterentwickelt und auch nach der Krise ein fixer Bestandteil sein.

Corona hat die Aus- und Weiterbildung verändert. Das WIFI Tirol hat diese Chance genutzt und ist zum führenden österreichischen Erwachsenenbildungsinstitut im Bereich Online-Lernen geworden. Das WIFI deckt die gesamte Bandbreite ab und bietet Live-Online-Kurse, begleitete Online-Kurse oder Sofort-Online-Kurse. Auch Betriebe erhalten durch das WIFI-Online-Lernangebot eine interessante Möglichkeit, rasch verfügbare, individuelle Online-Schulungsprogramme zur internen Weiterbildung zu verwirklichen.

Die Online-Lernangebote sind zum Teil auch für die Bildungskarenz zugelassen und stellen aktuell eine attraktive Alternative zur Kurzarbeit dar. „Die Experten des WIFI haben sich einen Wissensvorsprung erarbeitet, den sie mit den heimischen Betrieben teilen bzw. diesen anbieten, um Bildungsmaßnahmen maßgeschneidert für sie abzuwickeln“, erklärt WIFI-Institutsleiter Paul Vyskovsky.

Online-Vernetzung

René Mühlbacher und Stefan Koler sind am WIFI Tirol verantwortlich für Innovation, Didaktik und die Weiterentwicklung des digitalen Lernens. Sie haben direkt erlebt, wie sich diese Instrumente im vergangenen Jahr einsetzen ließen. „Online-Learning ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und hat bewiesen, dass es eine gleichwertige Lernform neben dem Präsenzlernen ist“, erklärt René Mühlbacher.

Die anfängliche Befürchtung, dass das Soziale durch Online-Lernen zu kurz kommt, hat sich nicht bestätigt: „Kursteilnehmer vernetzen sich online und kommunizieren intensiv miteinander“, beobachtet Stefan Koler. Zudem ist die Technik inzwischen so ausgereift, dass sie absolut in den Hintergrund tritt und kaum mehr Probleme verursacht. „Dadurch können die didaktischen Vorteile von Online-Learning voll ausgespielt werden“, betont Koler.

Stefan Koler, WIFI Tirol

Attraktive Online-Learning-Inhalte stellen die Möglichkeiten bereit, die individuellen Lernbedürfnisse perfekt zu bedienen. Mitarbeiter werden dadurch nicht mehr nur passive Weiterbildungsempfänger. „Online-Learning verhilft ihnen zu mehr Selbstreflexion, wodurch sie ihre eigenen Chancen und Bedürfnisse erkennen“, bringt René Mühlbacher die Vorteile digitalen Lernens auf den Punkt.

Das führt dazu, dass Kursteilnehmer Lernangebote weniger aus einer passiven Konsumhaltung heraus betrachten, sondern selbst Begeisterung für Weiterbildung entwickeln. Dem Team des WIFI sind auch die Grenzen bewusst: Es gibt Inhalte, die sich für Online-Learning nicht eignen und die daher am „klassischen“ Weg vermittelt werden müssen. Das vergangene Jahr hat wichtige Erfahrungswerte gebracht, welche Kurse sich für Online eignen und was sich besser für die Präsenzform eignet.

WIFI erweitert Ausstattung

Digitales Lernen bleibt nicht stehen, sondern wird ständig weiterentwickelt. „Im heurigen Jahr geht es vor allem darum, die Qualität im Online-Learning weiter zu steigern, sowohl in technischer Hinsicht als auch beim Aufbau der Kurse“, erklärt WIFI-Institutsleiter Paul Vyskovsky. Das schlägt sich in der Organisation nieder: Das für digitales Lernen zuständige Team wird 2021 vergrößert, um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden.

Zudem wird das WIFI Tirol seine Ausstattung um Tracking-Kameras erweitern, mit denen Lehrveranstaltungen live übertragen werden können. Für die Trainerinnen und Trainer werden eigene Mini-Studios eingerichtet, um Online-Inhalte professionell zu vermitteln. „Digitales Lernen hat während der Corona-Krise einen massiven Schub bekommen, den das WIFI auch für die Zeit danach nutzen wird. Somit wird Online-Learning auf Dauer einen fixen Platz im Angebot des WIFI einnehmen“, skizziert Paul Vyskovsky den weiteren Weg.

Weitere Informationen: www.tirol.wifi.at

Kategorie(n)