Handschlagqualität im Gewerbe & Handwerk

Lesezeit 3 Minuten
Ja zu Tirol - Gewerbe&Handerk
© WK Tirol

Der Handwerker des Vertrauens steht ohne Wenn und Aber für verlässliche Tiroler Qualität. Die WK Tirol setzt mit „Ja zu Tirol“ ein Signal.

„Jede und jeder Einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, dass regionale Wirtschaftskreisläufe weiterhin funktionieren und Arbeitsplätze gesichert werden“, erklärt WK-Präsident Christoph Walser. Es sind die die lokalen Betriebe, die einen wesentlichen Beitrag zum sozialen und gesellschaftlichen Leben in den Dörfern und Städten leisten. Das Sponsoring für die Dressen des örtlichen Fußballvereins, die Finanzspritze für den Kindergarten im Dorf, der Zuschuss für den Theaterverein – das kommt von den Tiroler Händlern, den Regionalbanken, den Handwerksbetrieben im Ort und nicht von internationalen Online-Plattformen. Genau diese Betriebe sind es auch, die mit Beratung, Betreuung und Service den entscheidenden Mehrwert liefern.

Die WK Tirol startet eine Neuauflage der Kampagne „Ja zu Tirol“. Das ist gerade jetzt wichtig, denn aufgrund der Corona-Krise müssen viele heimische Betriebe mit drastischen Einbußen zurechtkommen. Die Kampagne richtet sich auf der einen Seite an die Konsumentinnen und Konsumenten, auf der anderen Seite an die Betriebe. Tiroler Firmen können die unter www.ja-zu.tirol angebotenen Möglichkeiten nutzen und selbst zum Botschafter von „Ja zu Tirol“ werden.

Gewerbe und Handwerk setzt auf persönliche Weiterempfehlung

Hinter „Ja zu Tirol“ im Gewerbe und Handwerk steckt ein tiefes Vertrauensverhältnis zwischen Unternehmern und Kunden. Der Handwerker des Vertrauens steht ohne Wenn und Aber für verlässliche Tiroler Qualität. Deswegen schauen Kunden oft gar nicht ins Branchenbuch, sondern fragen Freunde oder Bekannte. Es gibt keine bessere Werbung als die persönliche Weiterempfehlung. Mit diesem Vertrauensvorschuss wissen unsere heimischen Handwerksbetriebe gut umzugehen. Tiroler Qualität ist ein Versprechen und der Handschlag etwas wert. Hier zeigt sich die große Stärke der regionalen Nähe: Man kennt sich. Auch um fünf Ecken. Aus dieser geografischen Nähe resultiert auch eine persönliche.

Blickt man ein Stück weiter hinter die Kulissen, wird schnell sichtbar: Qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen lassen sich nur mit top ausgebildeten Mitarbeitern umsetzen. Eine besondere Rolle spielt daher gerade im Gewerbe und Handwerk die Lehrausbildung, um die uns viele Länder beneiden. Damit Betriebe Lehrlinge aufnehmen und ausbilden können, brauchen sie die Treue ihrer Kundinnen und Kunden. „Ja zu Tirol“ sichert die Aus- und Weiterbildung in unseren Betrieben. Gemeinsam mit unseren Schulen und dem umfassenden Angebot des WIFI Tirol entsteht so Tag für Tag Zukunft.

Weitere Informationen: Ja zu Tirol