Cubic – Tiroler 3D-Spezialisten für Kreativobjekte

Cubic ist ein kreativer Tiroler Qualitäts-Handwerksbetrieb mit Spezialisierung auf organische Polyurea-Kunststoff-Objekte. Die Kernkompetenz des Unternehmens ist es, Räume mit Kreativobjekten zu beleben. Nun entwickelten sie das weltweit erste begehbare Herz für das Science Center Israel.

Wenn es um die Belebung und Gestaltung von Begegnungszonen, wie zum Beispiel einem Dorfplatz, einem Kreisverkehr oder einer Bergstation geht, kennt „Cubic“ keine Grenzen. Auch individuelle 3D-Objekte und kreative Werbeobjekte sowie organische Fassaden-, Wand- und Deckendesigns fallen in den Kreativitätsbereich des Unternehmens. Unterteilt werden die Produktgruppen grob in Möbel, 3D-Objekte und Wandgestaltungen, wobei der Vielseitigkeit keine Grenzen gesetzt sind.

Sitzen im Museumsquartier

„Cubic ist 2010 entstanden. Angefangen hat alles mit einer Anfrage des Museumsquartiers in Wien – für die Enzis, jene außergewöhnlichen Sitzgelegenheiten, die im Sommer das Areal entlang des Leopoldmuseums verzieren und zum Verweilen einladen. Da wir das einzige Unternehmen waren, die jene Außenmöbel-Beschichtungen in einer Brandschutzklasse B1 fertigen konnten. Daraus wurde die Idee geboren, Objekte und Möbel für den Außenbereich zu kreieren. Erste Möbelentwürfe und Prototypen folgten“, erzählt Geschäftsführer Markus Müller über die Entstehungsgeschichte des Unternehmens und den daraus folgenden Bekanntheitsgrad.

2019 wurde die ursprüngliche Marke „Q-Biq“ dann in „Cubic“ umgewandelt und das Produktportfolio und der Marktauftritt generell neugestaltet. Das Vertriebspartnernetz wurde in Europa ausgebaut und die Homepage neu konzipiert. Müller selbst hat die Marke relaunched und ist seit diesem Jahr an der Spitze des Unternehmens.

Unendliche Vielfalt

Durch jahrelanger Erfahrung in der Design- und Marketingbranche, will er dem Unternehmen frische Impulse geben, sich weiter erfolgreich zu entfalten. „Cubic“ ist ein Meisterbetrieb für kreative Kunststofftechnik und hat seinen Firmensitz in Jenbach. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 21 Mitarbeiter und ist dabei auf die Gestaltung von Innen- und Außenräumen fokussiert, erklärt Müller: „Der Gestaltungsmöglichkeit mit unseren Objekten ist nahezu keine Grenze gesetzt. Die Körper werden aus EPS geschnitten oder gefräst, die widerstandsfähigen Polyurea-Oberflächen werden final beschichtet. Entweder mit Unifarben oder es können auch Metallbeschichtungen sein, Steinnachbildungen oder betonähnliche Beschichtungen. Unser Produkt macht plötzlich Dinge möglich, die vorher schwer umzusetzen waren, und das Material macht einen Langzeiteinsatz unter allen Bedingungen durchführbar.“

Für das Science & Technology Education Center bei Tel Aviv entwickelten die Rauminszenierungs-Spezialisten Anfang des Jahres das erste begehbare menschliche Herz. „Das überdimensionale 3D-Herz hat eine Höhe von 4,5 Meter, einen Durchmesser von 3,8 Meter und ein Gewicht von 700 Kilogramm. Das Herz steht in der Medical Simulation Unit des Institutes. Das Ziel ist es, allen Medizinstudierenden, aber auch Menschen ohne medizinischen Hintergrund, einen realen Einblick in die Funktionsfähigkeit eines menschlichen Herzens zu geben“, erklärt Müller, dessen Team dieses Kreativwerk gebaut hat. Beauftragt wurde „Cubic“ von der Firma Hüttinger aus Schwaig bei Nürnberg, einem weltweit agierenden Anbieter von hochwertigen Museen, Science Centern und Erlebnisausstellungen.

Der Abstandselefant von Cubic

Auf Grund der Aktualität und Nachfrage, hat Cubic einen Abstandselefanten für Österreichische Betriebe entwickelt. Diese können nun mit eigenem Corporate Design auf das Thema: „Abstand halten – gesund bleiben“ hinweisen „Da wir uns generell mit der Inszenierung von Begegnungszonen professionell beschäftigen, schlummerte die Idee zu „Babelo“ schon länger in unseren Köpfen. Die bisherigen Hinweisschilder werden aufgrund der reinen textlichen Ansprache von Kunden völlig übersehen. Der letzte entscheidende Impuls kam vom Jenbacher Bürgermeister Dietmar Wallner, der für seine Gemeinde eine charmante und wirkungsvolle Lösung wollte, Menschen auf das Abstandhalten hinzuweisen“, erklärt Markus Müller.

Den Abstandselefanten für In- und Outdoor gibt es in drei Größen und in allen gängigen Farben. „Babelo“ lässt kaum einen Wunsch unerfüllt – CI-konforme Gestaltung und Botschaft sind kein Problem und auf Wunsch verwandelt sich „Babelo“ in ein anderes Markenmaskottchen. Der Babyelefant kann auch umgelegt und ideal als Sitzmöbel oder stehend als Stehbar verwendet werden. „Ich möchte mit „Cubic“ Räume kreativ gestalten und verändern und diese für die Menschen, die in ihnen leben oder sie nutzen, nachhaltig mitgestalten. Ich möchte kreativen Planern und Köpfen ein Werkzeug und Mittel bieten, Dinge zu kreieren, die sie vorher nicht umsetzen konnten“, so Müller abschließend.

» Weitere Informationen: www.cubic.co.at

„Babelo“ der Abstandselefant von Cubic für mehr Sicherheit. „Babelo“ der Abstandselefant von Cubic für mehr Sicherheit.

Kategorie(n)