„Lehrlingsbonus“ wichtiges Signal für Ausbildungsbetriebe

Unternehmen erhalten für jeden neuen Lehrling, dessen Lehrvertrag zwischen 16. März bis 31. Oktober abgeschlossen wurde bzw. wird, je 2.000 Euro.

Anfang Juni hat die Bundesregierung einen "Lehrlingsbonus" als Anreiz für die Schaffung betrieblicher Lehrstellen angekündigt - nach Freigabe der Richtlinien durch das Wirtschaftsministerium kann seit dem 1. Juli 2020 beantragt werden.

Für den Präsidenten der Tiroler Wirtschaftskammer, Christoph Walser, ist das ein wichtiges Signal für die Ausbildungsbetriebe: "Lehrlinge sind unsere Fachkräfte von morgen. Gerade jetzt ist es wichtig, dass Unternehmen trotz schwieriger Rahmenbedingungen weiter ausbilden, denn wenn die Wirtschaft wieder auf vollen Touren läuft, werden wir mehr Lehrlinge denn je benötigen. Deshalb ist jeder Impuls zur Stärkung der Lehre herzlich willkommen."

Den Bonus in Höhe von 2.000 Euro gibt es für jeden neu eingestellten Lehrling, dessen Lehrvertrag zwischen 16. März und 31. Oktober abgeschlossen wird. Das Lehrverhältnis muss bis spätestens 31. Dezember 2020 beginnen. Nicht gefördert werden Lehrverhältnisse, für die der Lehrvertrag vor dem 16. März 2020 unterzeichnet wurde oder die bereits betriebliche Vorlehrzeiten von mehr als einem Jahr aufweisen (ausgenommen ist die Übernahme aus einer ÜBA).

Alle Tiroler Ausbildungsbetriebe werden in den nächsten Tagen ein Info-Mail mit näheren Details und dem Förderantrag erhalten. "Nach Eingang des Antrages und positiver Prüfung wird der Bonus - entweder als Einmalzahlung oder in zwei Tranchen zu je 1.000 Euro - ausgezahlt", erläutert der Lehrlingskoordinator der WK Tirol, David Narr, und fügt hinzu: "Als Ergänzung zu der bestehenden Basisförderung und den sonstigen Lehrbetriebsförderungen kann der Bonus vor allem für kleine und mittlere Unternehmen ein Anreiz sein, gerade jetzt weiter auszubilden und neue Lehrlinge aufzunehmen. Das kommt letztlich den Betrieben selbst und dem gesamten Wirtschaftsstandort zugute."

Alle Infos zum neuen "Lehrlingsbonus" gibt es unter www.lehre-foerdern.at

Voraussichtlich wird der Lehrlingsbonus für Kleinstunternehmer unter zehn Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von weniger als zwei Millionen Euro um 1.000 Euro auf 3.000 Euro aufgestockt. Für Kleinunternehmer unter 50 Mitarbeitern und einem Umsatz von maximal zehn Millionen Euro wird der Lehrlingsbonus um 500 Euro auf 2.500 Euro erhöht.