Grüne Wende in Tirol

Der Tiroler Jungunternehmer Nikolaus Taxer hat sich auf Erdwärme spezialisiert und treibt mit seiner Firma BMT Bohr- und Metalltechnik Taxer die Energiewende in Tirol voran. Und holte sich beim Tiroler Jungunternehmerpreis 2018 den zweiten Platz.

Die Nutzung erneuerbarer Energiequellen ist angesichts des Klimawandels ein unvermeidliches Thema. Fossile Brennstoffe wie Erdöl und Erdgas werden in absehbarer Zeit zur Neige gehen. Nachhaltiges Heizen mit regenerativen Rohstoffen ist daher ein wichtiges Zukunftsthema. „Erdwärme wird noch Millionen Jahre zur Verfügung stehen und ist eine hervorragende, leistbare Alternative zu teuren Öl- und Gasheizungen“, erklärt Nikolaus Taxer. Der Jungunternehmer gründete seine Firma BMT Bohr- und Metalltechnik Taxer, um die umweltfreundliche Erdwärmeheizung in Tirol umzusetzen. „Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Erdwärme ist kostengünstig, beinahe unbegrenzt verfügbar und emissionsarm. Das unterirdisch angelegte Heizsystem ist zudem platzsparend und kann im Sommer zum Kühlen verwendet werden“, weiß Taxer. BMT bietet die nötigen Aufschlussbohrungen zur Feststellung des Bodenaufbaus an, übernimmt die behördliche Genehmigung und führt die Tiefenbohrungen für die Erdwärmesonden durch. „Für eine fachgerechte Durchführung sind viel handwerkliches Wissen und Erfahrung nötig“, so Taxer.

Wärme aus dem Garten

„Die Technologie der Erdpumpen gibt es an sich seit mehr als 30 Jahren. Erst in den letzten Jahren wurden große Fortschritte erzielt und die Technik modernisiert“, erzählt Taxer. Der Trend zu erneuerbaren Energien hat Einfluss auf die Branche und bietet neues Marktpotenzial. Das Land Tirol plant, die Energiewende bis 2050 zu schaffen. „Dazu braucht es viel technisches Know-how und kompetente Fachunternehmen“, ist Taxer überzeugt. Zu seinen Kunden zählen Privathaushalte und Wohnanlagen, die auf nachhaltiges Heizen umsteigen wollen. Aber auch Firmenkunden wie Installateure haben großes Interesse an der Erdwärme. „Meine Kunden schätzen das stimmige Preis-Leistungs-Verhältnis und die persönliche Beratung“, so der Jungunternehmer.

Der Weg zum Jungunternehmer

Nikolaus Taxer sammelte zehn Jahre Erfahrung in der Bohr- und Metallbranche, bevor er vor knapp drei Jahren den Wunsch nach Veränderung und selbstständigem Arbeiten in die Tat umsetzte. „Die Unternehmensgründung und Anfangsphase waren natürlich nicht immer einfach. BMT kam dank der sicheren Auftragslage schnell ins Rollen“, freut sich Taxer heute.

Im kommenden Jahr möchte der Jungunternehmer personell ausbauen und die eigene Schlosserei in Betrieb nehmen, um die auftragsschwächere Winterzeit zu überbrücken.

» Mehr Informationen: BMT - Bohr- und Metalltechnik Taxer

Kategorie(n)