Industrie: Top-Lehrlinge „freigesprochen“

Vergangenen Freitag wurden bei der Freisprechfeier in Innsbruck zahlreiche „ausgezeichnete" Nachwuchs-Fachkräfte der Industrie geehrt.

Engagierte Fachkräfte sind die Basis für die erfolgreiche Entwicklung eines Wirtschaftsstandortes. Vor diesem Hintergrund spielt die Lehrlingsausbildung in der Industrie eine ganz besondere Rolle: Jedes Jahr fangen rund 350 motivierte Jugendliche eine Ausbildung in einem der renommierten Tiroler Industriebetriebe an.

Bei der traditionellen Freisprechfeier für die Tiroler Industrielehrlinge wurden vergangene Woche 48 junge Damen und Herren geehrt, die diese Ausbildung vor Kurzem bereits erfolgreich abgeschlossen und die Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung absolviert haben.

Dazu gratulierte neben Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Spartenobmann Hermann Lindner auch WK-Vizepräsident Manfred Pletzer, der betonte: „Bildung und Qualifikation sind wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung und für die persönliche Zufriedenheit. Die ausgezeichneten Jungfacharbeiter haben gezeigt, dass sie sich engagieren und weiterkommen wollen. Diesen ’Drive’ müssen sie sich bewahren – es zahlt sich für sie aus."

48 junge Fachkräfte der Tiroler Industrie wurden feierlich "freigesprochen" - dazu gratulierten u.a. LR Patrizia-Zoller Frischauf, WK-Vizepräsident Manfred Pletzer und Spartenobmann Hermann Lindner. Foto: WKT/Die Fotografen. 48 junge Fachkräfte der Tiroler Industrie wurden feierlich "freigesprochen" - dazu gratulierten u.a. LR Patrizia-Zoller Frischauf, WK-Vizepräsident Manfred Pletzer und Spartenobmann Hermann Lindner. Foto: WKT/Die Fotografen.

 

Galerie (©WKT/Die Fotografen):