Tiroler Firmen bei Austria’s Leading Companies prämiert

Bei den am 13. November verliehenen "Austria's Leading Companies Award" wurden vier Tiroler Firmen für ihre unternehmerische Spitzenleistung prämiert.

Zum 20. Mal fand in Igls die Verleihung des "Austria's Leading Companies Award" statt. An jenem Abend wurden bei einer feierlichen Gala die vier Tiroler Landessieger gekrönt.

Die ALC Tirol Sieger 2018 sind:

  • Friedrich Deutsch Metallwerk GmbH aus Innsbruck (International tätige Unternehmen)
  • A3 Jenewein Ingenieursbüro GmbH aus Aldrans (National tätige Unternehmen mit einem Jahresumsatz bis zu zehn Millionen Euro)
  • Innsbrucker Kommunalbetriebe AG aus Innsbruck (National tätige Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als zehn Millionen Euro)
  • Gutmann GmbH aus Innsbruck (Sonderpreis für herausragende unternehmerische Leistungen bei der Integration von Menschen mit Behinderung ins Berufsleben)

Lob für Tiroler Unternehmen

WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz, würdigte in ihrer Festrede die Erfolge der Tiroler Wirtschaft und ihren wichtigen Beitrag zur heimischen Wertschöpfung. Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf sprach über die Vorteile und Chancen des Wirtschaftsstandortes Tirol im internationalen Vergleich und gratulierte den ausgezeichneten Unternehmen.

Verliehen werden die Auszeichnungen von der Tageszeitung „Die Presse“, PwC Österreich und dem KSV1870. Bei der abschließenden ALC-Gala, die am 31. Jänner 2019 in Wien stattfinden wird, haben alle Tiroler Sieger zudem noch die Chance auf den Österreich-Gesamtsieg.

Bild oben: Die ALC Tirol Sieger 2018 (v.l.): Helmuth Müller (Innsbrucker Kommunalbetriebe AG), Caroline Pirchner-Dornauer (Gutmann GmbH), Michael Deutsch (Friedrich Deutsch Metallwerk GmbH), sowie Robert Steyer und Rainer Purtscheller (A3 Jenewein Ingenieurbüro GmbH).

»Weitere Informationen: Portraits der Tiroler Sieger und mehr zu Austria's Leading Companies

Kategorie(n)