Erster Recyclingfachmann bei Freudenthaler ausgebildet

Das in Inzing angesiedelte Unternehmen Freudenthaler hat in puncto Ausbildung von Fachkräften eine Vorreiterrolle eingenommen: Dominik Sailer absolvierte in dem Familienbetrieb als erster Tiroler die dreijährige duale Ausbildung zum Entsorgungs- und Recyclingfachmann – und das mit Auszeichnung.

„Dominik arbeitet in allen Bereichen der Abfallbewirtschaftung. So wirkt er unter anderem bei der Eingangskontrolle mit, führt Aufzeichnungen über die Art und Menge der angelieferten Stoffe und macht fallweise auch chemische Analysen im Labor. Er klassifiziert die Materialien und legt die weitere Vorgangsweise zur fachgerechten Behandlung der Abfälle fest“, beschreibt Ausbildungsleiter Alexander Scheiring die vielseitigen Tätigkeiten des jungen Tirolers, der nach Abschluss seiner Lehre zum Recyclingfachmann als Fachkraft vom Betrieb übernommen wird.

Berufliche Karriere in Zukunftsbranche

Freudenthaler ist einer der führenden Entsorger für Westösterreichs Industrie, Gewerbe und Kommunen. Vom Chemiker über Gefahrengutlenker bis hin zur Lehre als Entsorgungs-/Recyclingfachmann – der Familienbetrieb bietet für viele Interessen ein spannendes Tätigkeitsfeld. Auch in die Ausbildung junger Fachkräfte wird der Betrieb weiterhin investieren, weshalb bereits eine neue Lehrstelle zum Entsorgungs- und Recyclingfachmann ausgeschrieben wurde. „Mit den zwei Ausbildungszweigen Abfall und Abwasser haben junge und engagierte Menschen die Möglichkeit, sich für einen Beruf in der Zukunftsbranche ‚Entsorgung und Recycling‘ ausbilden zu lassen“, zeigt sich Geschäftsführerin Ingeborg Freudenthaler von den dualen Ausbildungen begeistert.

Weitere Infos unter www.freudenthaler.at

Kategorie(n)