Jungunternehmer schnuppern Digitalisierung

© Tastatur mit beschrifteter Taste - Digitalisierung

Das Unternehmertraining des Wifi Kufstein findet mehrmals jährlich statt und neben den klassischen Themen der Betriebsführung wird nun ein Schwerpunkt auf Digitalisierung gelegt. Vor allem Handwerksbetriebe haben dabei einen hohen Aufholbedarf.

Die Kooperation zwischen Wirtschaftskammer, Wifi und Fachhochschule Kufstein ist einzigartig und wurde von der Innovationsplattform i.ku initiiert. „Wir wollen die Jungunternehmer für das Thema Digitalisierung sensibilisieren und ihnen die Möglichkeiten aufzeigen“, sagt Brigit Enk, Leiterin des Wifi Kufstein. Prof. Roman Stöger appelliert, sich immer wieder zu überlegen, wo man besser und anders ist als die Mitbewerber – egal um welches Handwerk es sich handelt. Er bot den angehenden Unternehmern die Fachhochschule als Partner und Dienstleister im Bereich Forschung, Entwicklung und Konzeption zu sämtlichen wirtschaftlichen und technologischen Themen an.

Digitalisierung und Handwerk

Laborleiter Markus Erlenbach demonstrierte den Anwesenden anschließend einige der Möglichkeiten, welche speziell in Handwerksbetrieben ausgeführt werden können. War anfangs Skepsis bei den Lehrgangs-Teilnehmern gegeben, so konnte man, mit zunehmendem Wissen, Interesse erkennen, weil eigene Möglichkeiten der Umsetzung sich zeigten.

Die Wirtschaftskammer will mit dieser Kooperation und die Sensibilisierung auf neue Trends den Wirtschaftsstandort Kufstein stabilisieren. Am Unternehmertraining nahmen auch künftige Unternehmer aus Südtirol und Bayern teil, weil beim Wifi Kufstein die größere Kompetenz gegeben ist als in ihren Heimatländern.

Markus Erlenbach (re.) zeigte einige technische Digitalisierungsmöglichkeiten im Labor der FH Kufstein auf. Foto: Eberharter Markus Erlenbach (re.) zeigte einige technische Digitalisierungsmöglichkeiten im Labor der FH Kufstein auf. Foto: Eberharter

»Weitere Informationen: i.ku - Innovationsplattform Kufstein

Kategorie(n)