Gottardi – 120 Jahre exklusiver Weinhandel

Stets auf der Suche nach neuen Lieferanten, Regionen und Weinen führt Alexander Gottardi den 1897 gegründeten Innsbrucker Familienbetrieb mit viel Leidenschaft und Begeisterung.

„Wir wandern abseits der Pfade und entwickeln uns laufend weiter", beschreibt Alexander Gottardi das 1897 gegründete Familienunternehmen für Weinhandel und -versand, welches er bereits in 4. Generation führt. Zahlreiche Meilensteine prägen die 120-jährige Geschichte des Unternehmens. Anfang der 60er Jahre stand Bruno Gottardi jun. vor der großen Herausforderung, den Betrieb nach den schwierigen Nachkriegszeiten wieder auf gesunde Füße zu stellen. Er erkannte die Zeichen der Zeit, die eine Tendenz hin zu höherwertigen Weinen erkennen ließen, und gründete im Jahr 1969 den Sankt Urban Weinversand.

Waren zuvor hauptsächlich Restaurants und Hotels beliefert worden, die weniger Bedarf an hochwertigen Weinen hatten, trat man mit dieser Firma direkt an den Endverbraucher heran. „Dieser Schritt in Richtung Privatkunden ermöglichte es, unser Sortiment zu verfeinern. Wir haben oben aufgestockt, unten abgeschnitten und so das gesamte Qualitätsniveau angehoben", erklärt Gottardi und führt weiter aus: „Damals waren wir die ersten, die sich auf hochwertige Flaschenweine fokussierten."

Gottardi präsentiert laufend Trends

Der guten Entwicklung und dem Tourismusaufschwung ist es zu verdanken, dass sich Gottardi entsprechend positionieren konnte und inzwischen ein breites Portfolio an höherpreisigen Weinen anbieten kann. „Da Wein heutzutage als Kulturgut angesehen wird und sich zu einem Lifestyleprodukt entwickelt hat, ist es Aufgabe des selektiven Weinhändlers geworden, seinen Kunden nicht nur viele Standardweine, sondern vor allem immer neue Produkte bzw. Trends aus noch unentdeckten Regionen zu präsentieren", weiß Gottardi.

2012 holte Gottardi seinen langjährigen Mitarbeiter Thomas Schneider als Partner mit ins Boot und rief die Firma „Gottardi und Partner" ins Leben, die für den Wiederverkauf an die Gastronomiebetriebe zuständig ist. Alexander Gottardi konzentriert sich seitdem hauptsächlich auf den internationalen Einkauf und den Vertrieb an Privatkunden. Der passiert sowohl über die Vinothek, übers Internet und den klassischen Versandhandel. Auch künftig werden die Kunden hier laufend neue Produkte finden, denn Stillstand darf laut Gottardi nie sein.

»Weitere Informationen: www.gottardi.at ; www.gottardi-partner.at

Kategorie(n)