Flughafen Innsbruck knackt wieder die Million

So früh wie noch nie konnte am 27. November der millionste Passagier 2017 am Flughafen Innsbruck verabschiedet werden

Sjouke Tjeerdsma verbringt seit 24 Jahren traditionell ein Wochenende mit Freunden in Ischgl. Auch heuer ließ er sich das Ischgler Ski-Opening nicht entgehen. Bei der Heimreise erwartete ihn dann eine Überraschung: er war der 1.000.000ste Passagier, der am Flughafen Innsbruck in diesem Jahr verabschiedet werden konnte. Ziel seiner Reise: Eindhoven in den Niederlanden. Verabschiedet wurde er von Flughafengeschäftsführer Marco Pernetta und den Prokuristen Patrick Dierich und Helmut Wurm persönlich.

2017 war ein bewegtes Jahr

„Es freut uns besonders, dass wir die Millionenmarke so früh wie noch nie erreichen konnten. Das Jahr 2017 war bisher durchaus bewegt und hat auch uns mit der Insolvenz der Fluglinien Monarch und airberlin vor Herausforderungen gestellt“, fasst Pernetta zusammen. Dafür konnten Flüge der Linien British Airways, easyJet und Transavia nach London und Amsterdam erstmals ganzjährig angeboten werden.

Auch auf die Wintersaison blickt man sehr zuversichtlich. Zum einen gilt die Zeit zwischen Dezember und April generell als Hochsaison, zum anderen lässt die Schneelage auf viele Touristen hoffen, die ihren Winterurlaub in den Tiroler Bergen verbringen. Sollte der Dezember wie geplant verlaufen, rechnet man mit einem Rekordergebnis von rund 1,1 Millionen Passagieren im Jahr 2017.

Kategorie(n)