Traktorhersteller Lindner im Spitzenfeld

Linder Traktoren sind in Europa sehr gefragt ©Lindner

Der Tiroler Traktorfabrikant Lindner liegt im Österreichranking der Standardtraktoren auf dem 2. Platz. Ein neues Werk in Frankreich soll diese Position sichern und ausbauen. 

Der Kundler Traktorhersteller Lindner erreichte 2016 mit einem Marktanteil von 13,4 Prozent unter den Standardtraktoren den zweiten Platz im Österreichranking. Vor allem der Erfolg der sogenannten „Geotrac“-Reihe, die für alpines Gelände geeignet sei, habe dazu beigetragen.  Geotrac zählt als die meistverkaufte Traktorenreihe Österreichs im vergangenen Jahr.

Ein vermehrter Export nach Frankreich, Deutschland und in die Schweiz geht mit den im Februar beginnenden Bauarbeiten an einer Frankreich-Zentrale einher. Im elsässischen Blotzheim, das mit Deutschland und der Schweiz in einem Dreiländereck liegt, will die Firma Lindner ihren Absatz am Französischen Markt verdoppeln. Auch Deutschland und die Schweiz zählen als wichtige Märkte für den Hersteller, der eine Exportqoute von über 50% vorweist.

1350 Traktoren stellte Lindner 2016 in Kundl her, das Marktniveau im neuen Jahr wird ähnlich eingeschätzt. Trotz eines Minus von 4,2 Prozent im heimischen Traktorenmarkt, gibt sich das Unternehmen vor allem durch Exporte und Innovationen zuversichtlich. Vergangenes Jahr konnte die Firma Lindner auf dem schweizer Markt „zum zweiten Mal in Folge mehr als 100 Traktoren absetzen“, erklärte Geschäftsführer Hermann Lindner.

Kategorie(n)