TyrolSkills: 161 Lehrlinge aus Innsbruck Stadt und Land ausgezeichnet

Auch dieses Jahr haben wieder zahlreiche Lehrlinge aus den Bezirken Innsbruck-Stadt und Innsbruck-Land ihr Können bei den TyrolSkills-Lehrlingswettbewerben unter Beweis gestellt. Am Freitag wurden sie im Congress Innsbruck für ihre Leistungen geehrt.

Insgesamt 3.304 Lehrlinge des zweiten und dritten Lehrjahres haben sich heuer der Herausforderung der TyrolSkills Lehrlingswettbewerbe gestellt. In ganz Tirol haben rund 300 Wettbewerbe in über 65 Lehrberufen stattgefunden. Besonders erfolgreich waren dabei die Teilnehmer aus den Bezirken Innsbruck-Stadt und –Land. Hier gab es sieben zweifache Landessieger, 24 Landessieger, 21 Zweitplatzierte, 25 Drittplatzierte sowie 84 Lehrlinge mit Goldenem Leistungsabzeichen. Sie alle wurden vergangenen Freitag bei einer feierlichen Gala im Congress Innsbruck geehrt, bei der mehr als 640 Gäste anwesend waren.

Zu den beeindruckenden Leistungen bei den TyrolSkills Lehrlingswettbewerben gratulierten auch WK-Präsident Jürgen Bodenseer und WK-Vizepräsident Martin Felder, die in ihren Grußworten die Bedeutung der Lehre hervorhoben.

Rund 50 Prozent der Pflichtschulabsolventen entscheiden sich jedes Jahr für eine duale Ausbildung ― praktische Ausbildung im Unternehmen gepaart mit theoretischer Ausbildung in der Fachberufsschule. 187 verschiedene Lehrberufe können die Jugendlichen in Tirol erlernen. Neben den „Klassikern“ wie Bürokaufmann/-frau oder Einzelhandelskaufmann/-frau gibt es auch weniger bekannte, wie zum Beispiel Seilbahntechniker/-in, Buchbinder/-in, Hufschmied/-in oder Hörgeräteakustiker/-in. Für jedes Talent ist bei der Fülle an Lehrberufen etwas dabei.

Im Bild oben: die zweifachen Landessieger mit WK-Präsident Jürgen Bodenseer (r.) und WK-Vizepräsident Martin Felder.

Kategorie(n)