Austria´s Leading Companies: Gratulation an vier Tiroler Top-Betriebe

Die Tageszeitung "Die Presse" hat gestern in Igls zum 18. Mal die Tirol-Sieger von Austria´s Leading Companies prämiert. Der Sieg in den vier Kategorien geht an Tiroler Top-Betriebe, vom Soliden Kleinbetrieb bis zum Big Player.

Die Tirol-Sieger von Austria´s Leading Companies 2016 sind:

  • NEUE HEIMAT TIROL Gemeinnützige WohnungsGmbH aus Innsbruck (Big Player)
  • Techem Messtechnik GmbH aus Innsbruck (Goldener Mittelbau)
  • BULS Chem & More Handels GmbH aus Kematen  (Solide Kleinbetriebe)
  • Adolf Darbo Aktiengesellschaft aus Stans (Publikumspreis)

Sieger Big Player: NEUE HEIMAT TIROL Gemeinnützige WohnungsGmbH aus Innsbruck Sieger Big Player NEUE HEIMAT TIROL Gemeinnützige WohnungsGmbH aus Innsbruck: Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Neue Heimat-Geschäftsführer Hannes Gschwentner und KSV-Niederlassungsleiter Klaus Schaller (v.l.). Foto: Günther Peroutka / Die Presse

Sieger Goldener Mittelbau: Techem Messtechnik GmbH aus Innsbruck Sieger Goldener Mittelbau Techem Messtechnik GmbH aus Innsbruck: IV-Vizepräsident Paul Unterweger, Techem Geschäftsleiterinnen Barbara Jäger und Regina Wibmer, PwC-Geschäftsführer Michael Sponring (v.l.). Foto: Günther Peroutka / Die Presse

Sieger Solider Kleinbetrieb: BULS Chem & More Handels GmbH aus Kematen Sieger Solider Kleinbetrieb BULS Chem & More Handels GmbH aus Kematen: WK-Tirol-Präsident Jürgen Bodenseer, Buls-Chem-Geschäftsführer Harald Lembacher und ALC-Leiter Hans Pleininger (v.l.). Foto: Günther Peroutka / Die Presse

Die Voraussetzungen für den Sieg bei Österreichs größtem Business-Wettbewerb für Unternehmen sind klar definiert und äußerst anspruchsvoll. Die Top-Unternehmen wurden anhand ihrer wirtschaftlichen Performance der vergangenen drei Jahre gemessen. Das eigens von PwC und KSV1870 entwickelte Bewertungssystem umfasst objektive und nachvollziehbare Kriterien wie Bonität und Liquidität.

Austria’s Leading Companies zeichnen sich durch nachhaltiges Wachstum aus und verfügen zugleich über eine solide finanzielle Basis. Ermittelt wurden die Landessieger in drei Kategorien – gestaffelt nach Umsätzen – und einer Sonderkategorie: dem Publikumspreis. 

  • Big Player: Unternehmen mit mehr als 50 Millionen € Umsatz
  • Goldener Mittelbau: Unternehmen zwischen zehn und 50 Millionen € Umsatz
  • Solide Kleinbetriebe: Unternehmen mit mindestens einer Million € Umsatz bis maximal zehn Millionen € Umsatz
  • Publikumspreis: Die „Presse“-Leserinnen und -Leser wählten in den vergangenen Wochen online ihren Landes-Favoriten.

» Mehr Informationen: Porträts der Tirol-Sieger 2016 und mehr zu Austria´s Leading Companies

Kategorie(n)