Lebensmittelmesse Anuga: Die Welt zu Gast in Köln

„Taste the Future“ wurde auf weltweit größter Lebensmittelmesse Realität. Auch zahlreiche Tiroler Hersteller waren in Köln mit an Bord.

Vom 10. bis zum 14. Oktober war Köln der Nabel der internationalen Lebensmittelindustrie. Alle zwei Jahre präsentieren sich hier auf 280.000 qm Ausstellungs-fläche rund 6.800 Aussteller aus 100 Ländern. Diesen globalen Marktplatz für Lebensmittel besuchten rund 200.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt.
Im Mittelpunkt standen wegweisende Trends und erfolgreiche Verhandlungen. Hier trafen sich Branchenriesen, aber auch klein- und mittelständische Betriebe, um ihre Neuheiten zu präsentieren: Vom Smoothie-Riegel über Fleisch-Eis bis hin zur süßen Tiefkühlpizza war alles geboten, was das neugierige Gaumenherz höher schlagen ließ. Die Lust an jedem Stand zu Kosten war dementsprechend groß.

Internationale Aufmerksamkeit für Tirol

Einige Tiroler Vertreter waren mittendrin, statt nur dabei. „Internationale Ideen bekommt man nur auf der Anuga, weil hier die Leute von überall herkommen“, so Geschäftsführer Christian Handl von Handl Tyrol. Er ist mit seinem Stand bereits seit vielen Jahren auf der Anuga vertreten. Sehen und gesehen werden ist hier das Um und Auf. „Kunden treffen, verkosten, sich vorstellen, Lieferanten besuchen – hier treffen sich alle zum Netzwerken.“

Auf der Anuga jagt ein Trend den anderen. „Wir haben uns für drei Trends entschieden: Speck in der Küche, Snacken und bewusst genießen“, so Handl. Mit Darbo, Tirol Milch, der Erlebnis-Sennerei Zillertal, dem Energydrink Hersteller Rox und der Früchteküche Unterweger waren noch weitere Tiroler Unternehmen auf der Anuga vertreten.

Unter den tausenden Besuchern war auch eine Tiroler Delegation: Das Landesgremium Lebensmittelhandel der WK Tirol hatte einen Tagesausflug nach Köln organisiert – 30 Interessierte nahmen daran teil.

Anuga Lebensmittelmesse mit Tyroler Speckbar Mit der Speckbar das Publikum begeistern: Stefan Mair, Gremialobmann Lebensmittelhandel, Christian Handl und Markus Handl (beide Handl-GF) und Stefan Wanner, FG-GF Lebensmittelhandel (v. l.)

 

Kategorie(n)